Kathrine Switzer beim 25. Österreichischen Frauenlauf am 3. Juni in Wien

Am 3. Juni 2012 wird Kathrine Switzer beim 25. Österreichischen Frauenlauf starten.

Die Frauenlaufpionierin und Buchautorin feiert dort nicht nur das Jubiläum des Österreichischen Frauenlaufs, sondern auch 40 Jahre Frauenlaufbewegung weltweit: 1972 wurden erstmals Frauen zum Boston Marathon zugelassen. Kathrine Switzer war den Boston Marathon zwar bereits 1967 mit offzieller Startnummer gelaufen, doch sie hatte diese unter dem Kürzel "K. Switzer" erhalten und war gegen den Widerstand der Rennorganisatoren, die sie im Laufe des Rennens entdeckt hatten, ins Ziel gelaufen. Seitdem setzt Kathrine Switzer sich für den Frauenlaufsport ein und läuft weiterhin Marathon. 1972 organisierte sie auch den Vorläufer aller Frauenläufe, den "Crazylegs Mini-Marathon" in New York, den ersten Lauf ausschließlich für Frauen. 78 Läuferinnen – eine hohe Teilnehmerzahl für damalige Verhältnisse – bewältigten die sechs Meilen lange Strecke.

Für den Österreichischen Frauenlauf werden rund 30.000 Teilnehmerinnen erwartet. Kathrine Switzer wird am Vortag des Rennens zusammen mit Ilse Dippmann auf der "Frauenlauf-Bühne" auftreten (2. Juni, 12.20 Uhr). Vorab sendet die Läuferin bereits per Videobotschaft Grüße aus Neuseeland:
http://www.oesterreichisc...